Willkommen in unserem Logbuch. Hier erwarten euch regelmäßig kleine Berichte von unseren Erlebnissen!

26. Februar 2019

Moin,

Es tut sich einiges bei uns auf dem Schiff. Dick sitzt schon den ganzen Winter vor Stapeln mit Dokumenten und musste mal schnell seine Medical-Care Ausbildung auffrischen. (sowas benötigt man als Kapitän in der Berufsschifffahrt).

Ganz nebenbei wurden bis auf Mast und Großbaum alle Hölzer zu Carsten gebracht um sie fit für die Saison zu machen. Achtet darauf wie schön die glänzen! :-)

Weiterlesen

LKW

15. Januar 2019

Moin.

Hier gibt es in letzter Zeit nur viel Wind. Von unserer feierlichen Mastbeleuchtung sind schon einige Lämpchen gestorben. Trotzdem haben wir es geschafft, nach einem kurzen Schneeschauer, einige Rundhölzer vom Schiff in einen Lastwagen zu bekommen. Dabei hatten wir dann sogar Sonne! Mit Handkarren wurden die Hölzer zum anderen Ende des Hafenbeckens gebracht, weil der Lastwagen nicht bis zum Schiff kommen konnte. Jetzt liegen Klüverbaum, Fockbaum und Gaffelbaum in Uetersen bei der Firma Seapack von Carsten Ebmeier. In den nächsten Wochen machen wir sie da wieder hübsch. Der Carsten kann es nicht lassen uns kräftig zu unterstützen :) Um die Sachen auf dem Lastwagen zu bekommen hatten wir tatkräftige Hilfe von einige Mitglieder des Glückstädter Segler Vereins. Danke nochmal dafür Männer! Besonderen Dank an Reimer Bockwoldt und Klaus Kühn!

2. Januar 2019

Alle haben es kommen sehen und wurden nicht enttäuscht; 2019 ist Fakt. Sich loszureißen von schnell aufeinander folgende Feierlichkeiten ist zwar nicht so einfach, aber klappt trotzdem irgendwie oder?

Die De Albertha hat das "Glückstädter Extremböllern" gut überlebt, weil Sie von André und Vroni mit einigen Freunden gut beschützt wurde. Die Eigner waren ausnahmsweise mal nur unter sich und haben kurz nach 24 Uhr die Nachbarn besser kennen gelernt in einem nett geschmückten Stall und an einem Feuerkorb. Wir kaufen zwar selber kein Feuerwerk aber konnten uns doch erfreuen an einigen schönen Feuerregen am Hemdinger Himmel. Am 1. Januar, also gestern, haben wir uns vom stürmischen Wind den Kopf freipusten und Femke ordentlich toben lassen. Wir hoffen dass ihr auch frisch in das neue Jahr gestartet seid!

Jetzt geht es mit Büro-Arbeit und Arbeiten am Schiff weiter, damit wir Ende Februar startklar sind. Habt ihr schon einen netten Törn ausgesucht um dieses Jahr mit Alberthachen unterwegs zu sein?